Home
My Host-family
Tagebuch
Meine Bilder
Gästebuch
Kontakt
 

Tagebuch

 

diary

 

 Mein Urlaub in Deutschland 22.05.-26.05.                             

 

Endlich war er da, mein Urlaub in Deutschland stand an. Meine Familie vor am Mittwoch Mittag nach Finnland. Mein Flieger würde Donnerstag früh von London Stansted gehen.

Nachdem meine Familie also schon los war, hab ich noch schnell den Rest meines Koffer gepackt und etwas gegessen. Mark hatte mir eine Liste hinterlassen das ich nicht vergesse die Fenster zu schließen etc. Dann konnte es mit meinem, kleinen, pinken Koffer los gehen. Mit dem Bus nach West Malling, dann mit dem Zug nach London Victoria und dann mit Easybus nach Stansted.

Ich war erstaunt das ich die einzige war die im Bus mitgefahren ist. Naja so hatte ich wenigstens meine Ruhe... naja fast: Der Busfahrer hörte das Finale: Chelsea vs. Manchester. Aufeinmal kam dann: Michael Ballack on the left... stimmt ja der ist ja in England. Der Busfahrer hatte mich dann darauf angesprochen und wir haben nen bissl geplaudert.

Kurz bevor wir am Flughafen ankamen hielt er noch an der Tanke um was zu essen zu kaufen. Ich war pünktlich um 22 Uhr am Flughafen und musste jetzt „nur“ noch bis 6: 25 uhr warten =)


Zuerst trank ich noch eine Cola und wartete bis das Fußballspiel zu ende war, dann suchte ich mir eine Bank wo ich mich gemütlich hinsetzen konnte. Es dauerte nicht lange da machte ich Bekanntschaft mit einer deutschen Studentin die für ein Semester in England studiert hatte. So vergingen die „Morgenstunden“ wie im Fluge. Nicht geschlafen und komplett zerknautscht machten wir uns auf zum Zähneputzen. Da lagen sie: 100 von Menschen auf Bänken und auf dem Boden und schliefen. Das soo lustig aus und wir ärgerten uns das wir kein Fotoapparat griffbereit hatten. Punkt 3 Uhr wurde es dann richtig lebhaft: Menschen eilten zu den Check- In Schaltern oder passierten die Sicherheitskontrollen. Ich verabschiedete mich von der Studentin die Claudia hiess und machte mich auf um Kaffee zu kaufen. Dann ging es auf zu meinem Gate wo ich dann nur noch 30 min. warten musste.


Dank meines Online Check-In's war ich eine der ersten die an Bord gingen. Wie immer freie Platzwahl und ich hatte Glück das es viele Freie Plätze gab so das die Mitte frei blieb.

Kleiner Tipp für Schlaflose Reisende: Fliegt nie mit Ryanair =) Alle 5 min. kommt ne Ansage. Sei es „ werd Millionär mit Ryanair“oder „ kaufen sie Bustickets“. Das problem dann ist nur das nach 5 min. das ganze nochmal in Englisch bzw. Deutsch abgespielt wird. Ich hab also mein Buch weiter gelesen und aus dem Fenster geschaut.

Der Blick war einfach super. Wir flogen dicht über Berlin und es war komplett Wolkenlos und Sonnig. Man konnte den Potsdamer Platz und auch den Fernsehturm sehen. Einfach wunderschön, vorallem als wir eine riesen kurve flogen *hihi * ich liebe Fliegen.

Vom Flughafen ging es nachhause, Mama hallo sagen und etwas frisch machen. Ich hatte mit meiner Mama abgesprochen das sie meine Oma mit einem Vorwand in unser Lieblings Restaurant lockt. Meine Mama würde aber nicht dort sein sondern ich =) Da saß ich dann und es war eine riesen Überraschung. Dannach ging es noch schnell zum Friseur und dann nachhause. Ich ging spät ins Bett und nach über 36 Stunden ohne schlaf ging es endlich ins Bett.

Am Samstag ging es zur SD und später traf ich Andrea (Überraschung *gg *) und ging mit Kimi ins Art. Sonntag hies es dann „Elisabeth“. Der Showbericht kommt später auf meinen Blog: 

http://delicious-jessie.myblog.de 

Abends ging es mit Krissi, Birgit, Andy, Kimi, Jule und Poldi zur Mamma Mia! SD. Näheres dazu auch im Blog.

Montag Abend ist meine Zeit und es ging wiedermal mit Kimi zu MM... (Bericht → Blog)

Dienstag saß ich dann ca. 5 Stunden auf dem Amt um mich umzumelden, was dann schließlich nur 3 min. dauerte. Anschließend war ich mit Jule, Andrea und Stephi im -art- verabredet. Wir hatten eine schöne Zeit zusammen und konnten wieder nen bisschen quatschen. Da Stephi zum Konfer Unterricht musste, sind Jule und Ich allein zur SD gestiefelt. Nach ein paar Fotos ging es aber schon wieder nach hause.

Der Flug nach England war sehr schaukelig und ich war froh das ich den nächsten allein im Haus verbringen würde. 


                            Wicked in London 26.04.

Liebe OZ-ianischen Mitbürger

Endlich war es soweit, das Wochenende in London konnte Starten. Marieke und ich machten uns sehr früh auf zum Bahnhof. Um genau zu sein um 5:45 Uhr.

Man waren wir müde als wir kaputt am Bahnhof in West Malling ankamen. Schnell Tickets kaufen und 10 min. später kam auch schon der Zug. Zum Schlafen blieb leider keine Zeit, der Zug war proppevoll und die Leute sehr laut. Wir kamen um 7.25 Uhr in London Victoria an (praktisch das hier ein Zug direkt zu Wicked fährt ).Schnell ein Blick zum Theater da direkt am Bahnhofe liegt. Nachdem wir gesehen haben das vorm Theater nur 6 Leute standen, ging es vorher noch zu Starbucks: Lecker Kaffee und Frühstück.

Zurück zum Theater und kurz zur aufklärung: In London werden morgens (um 10 Uhr um genau zu sein) Tickets in der ersten Reihe für nur 25 Pfund verkauft. Einziger Hacken: jeder kann bis zu 2 Tickets kaufen und es gibt nur 25 stück !!! Wir waren jedoch optimistisch und die 2 ½ Stunden warten vergingen dank Fotokamera und Handy doch recht schnell. Kurz bevor es los ging wurden wir etwas nervös. Vor uns standen 13 Leute und wenn alle 2 Karten kaufen waren wir umsonst da. Die Erleichterung war desshalb riesengroß als wir unsere Karten in den Händen hielten.

Row A...

jaaaa erste reihe und ca. 80 Pfund gespart. Dann hieß es erstmal Oystercard kaufen und ab nach Notting Hill zum berühmten Einkaufsmarkt.

Es war wunderbares Wetter und super warm. In der Bahn also super heiß mit den vielen Menschen. Zum Glück fuhren wir nur 5 Stationen. Notting Hill war überfüllt mit Touristen und auch viele deutsche waren da und bei Mc Donalds fanden wir holländische Sitznachbarn. Jaja London ist eine kleine Millionen Stadt =) Nach einer Stärkung mit Fast Food ging es zurück zur Victoria Station.

Da ich bis auf Stansted und den Bahnhof nicht viel von London gesehen habe, machten wir uns auf zum Buckingham Palace, die Queen besuchen =) Leider hatte sie keine Zeit für uns (Lunchtime) dennoch konnten wir einen kurzen Blick auf ihr prächtiges Anwesen werfen (Insider für Tanz der Vampire Fans). Ich war total enttäuscht das ich kein Foto mit den Guards machen konnte: Die waren nämlich garnicht da * schmoll *

Gegen 14 Uhr machten wir uns auf den Weg zum Apollo Victoria Theatre. Unsere Plätze waren 22 und 23 also demnach außen. Aber gut für 25 Pfund, was will man mehr.

Najaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa... die englischen Theater waren ganz anders aufgebaut und so kam es das wir GENAU (!!!!!!!) in der Mitte saßen. Boah ich war komplett hibbelig und konnte kaum still sitzen. Alle 2 min. : „Wir sitzen in London in der erste Reihe Mitte... ahhhh und das für 25 Pfund“. Meine Gummibärchen stopfte ich in meinen Mund als wären es die letzten auf der ganzen Welt.

Wir hatten schon gesehen das nicht die Erstbesetzung der Elphaba auf der Bühne stehen würde aber sonst hatten wir komplette 1st Cast.


!! Achtung jetzt kommt der Musicalbericht. Wer den nicht lesen will einfach runterscrollen. !!

Cassidy Janson – Elphaba: Mein erster Satz als sie auf die Bühne kam: boaaaah ist die süüüß und soo klein. Sah total niedlich aus mit ihrer Jacke, deren Ärmel etwas zu lang waren. Ihr schauspielern war super wenn auch schüchterner als die meisten Elphaba`s. Ihre Stimme klingt etwas wie Indina Menzel und sie ist echt der Hammer. Im zweiten Akt kamen ja meine Highlights und ich muss sagen es waren auch ihre =) „No good deed“ und „As long as you're mine“ wurden so gefühlvoll von ihr (bzw. auch mit Oliver) gesungen. Echt erstaunlich was so alles in einer kleinen Frau steckt.

Dianne Pilkington – Glinda: ohhhhhh das Schweinchen. Ich hatte vorher gehört das sie sehr gewöhnungsbedürftig sein soll. JAAAAAA total. Ihre Stimme ist echt zu piepsig bzw. manchmal echt zu „Nasaaaal“. Ihr Popular gefiel mir aber richtig gut, da sie am Ende etwas auf „spanische Lolita“ machte und zwischenzeitlich ein paar ihrer super lustigen Quieker los lies. Ach und rumkeifen kann sie auch super =)

Oliver Tompsett – Fiyero: * umkipp * muss ich noch mehr sagen ? Der Mann ist der Hammer und für mich eindeutig der beste Fiyero. Ich war ja immer besonders stolz auf Mark Seibert aber sorry Mark: Oliver ist der Hammer. Es fing schon in den ersten 10 min. an als er im Ensemble war und mich permanent anlächelte. Ich dachte schon ich hätte nen Pickel oder sowas und rückte ständig mein Oberteil zu recht. Marieke musste schon lachen. Keine Ahnung was da loswar aber er schaute mich an: Ich lächelte, er lächelte. Umso besser dann als er endlich als Fiyero auf die Bühne durfte. Sein „Daaaancing trough life“ ist sooo schöön. Er hatte am anfang zwar 2-3 momente wo er kurz davor war einen Lachanfall zu bekommen, aber stimmlich war er einfach super stark. Oli lispelt ein wenig... bzw. kann ich dieses Sprechen nicht beschreiben. (Neugierig ? Youtube.com Wannabe Wicked suchen) Er klingt damit einfach super süß und zusammen mit Cassidy (die sogar kleiner war als Glinda): Ein Traumpaar.

Zur restlichen Cast kann ich nur sagen: Top. Sie machen mehr mit dem Publikum: man wird teilweise echt angestarrt bzw. angelächelt und gesanglich stärker als das deutsche Wicked Ensemble. Ich hatte sogar Gänsehaut auf den Wangen, wenn das anatomisch möglich ist. Der Zauberer gefiel mir sogar( !!!!!) : In deutschland hätte man ihn wirklich rauslassen können: klein, dick und die Schritte sehen komplett einstudiert aus. Der Zauberer hier: groß und wenn er singt möchte man echt mitswingen =) Alles in einem eine Hammer Show.

In Stuttgart ist die Deko mehr in den Raum rein gebaut und hier in England fliegen die Affen nicht durchs Publikum aber trotzdem eine „verzaubernde“ Atmosphäre.

Wir kamen nach der Show komplett Galindafied oder besser Oliverfied aus dem Theater und machten uns auf den Weg nachhause.

Echt ein toller Tag und ich werde bald alleine nach London fahren um schön auf Tourist zu machen =)

Zauberhafte grüße


                           
Osterwochenende `08

Endlich war Ostern =) Wie auch in Deutschland, waren der Freitag und der Montag Feiertage. Die Kinder mussten nicht zur Schule und Mark und Satu nicht zur Arbeit. Freitag sind die 5 Spazieren gegangen, ich blieb zuhause da es mir noch nicht besser ging. Bei ASDA konnte man die letzten Wochen riesen Ostereier kaufen: von KitKat, Aero, Creamegg und viele, viele andere. Sie sehen aus wie Strausseneier und in der Packung gibt es dann noch Schokoriegel. Das alles für gerade mal 2 Pfund. Jeden Abend konnten wir ein Osterei “schlachten” indem wir es auf den Boden warfen =) Muss schon sagen die englische Schokolade ist echt nicht lecker *gg*. Samstag sind Satu, Natty, Tommi und ich nach ‘Bluewater’ zum Shoppen gefahren. Es ist Englands größtes Shoppingcenter und echt cool. Es gibt fast alles: teure Modeläden, billige Schuhe, einen tollen Disneyshop und vieles, vieles mehr. Satu und ich wurden bei einer Ledertasche schwach =) Schön groß, Lila, rosa oder Fliederfarbend und für “nur” 30€ =)

Sie ist wirklich sehr schön und super für ein Wochenende in Germany. Überhaupt super für kurze Abstecher in die weite, weite, weite Welt…

 Nachdem Tommi und Natty ein bisschen bei “Peter Rabbit” gesessen hatten. (Buchfigur aus England, der im Einkaufszentrum vorgelesen hat) machten wir uns auf zu… na was ? MC Donaaaaals. *yeha* 
Endlich Cheeseburger und ne (Pepsi) Cola. Natürlich haben wir auch ein paar Früchte gegessen =)

Danach ging es zu einem Kaffeeshop. Eigentlich ist er ein Keksshop aber es gibt da total leckeren Kaffee für nur 99 pence. Die Kinder tranken eine Heisse Schokolade mit Marshmallows *yak* Roch ziemlich lecker, war aber anscheinend super süß. Nach einem Abstecher in den Disneyshop, ging es ab nachhause. Man war ich müde… Bluewater ist echt RIESIG.

Am Ostersonntag ging es natürlich zum Eier suchen =) Da es etwas regnete versteckten wir die Eier alle im Haus. Nachdem die Kinder alles gefunden hatten mussten wir großen ran. Natty lockte mich auf die falsche Fährte und so fand ich meine Riesen-Schokoei “erst” nach 10 min. im Kleiderschrank =) War total lustig und die große Nascherei konnte beginnen. Trotzdem hatten wir noch genug Hunger auf das leckere Abendessen.

Bis Bald 



                                  
14.03.08

Ich muss mich in der letzten Woche wohl total erkältet haben, jedenfalls fuhr meine Family nach London in die Finnische Kirche. Es fand dort eine Oster-Basar statt und Satu konnte Finnische Ostersachen kaufen. Da im Auto sowieso nicht genug platz ist, verabredete ich mich Rieke um nach West Malling zu fahren. Da (laut Rieke`s Gastpapa) kein Bus fährt, sind wir mit Fahrrad gefahren.

Es nieselte nur also kein Problem. In West Malling angekommen gingen wir in ein Farmhouse und bestellten eine super- leckere Pizza. Sie war leider auch riesig groß, sodass wir unmöglich alles hätten Essen können. Nach einem kleinen “Stadtbummel” waren wir bei Tesco einkaufen. Nur ein paar Magazine und 6 Tüten “Jelly Babies” =)

Um Kuchen zu essen ging es ab in ein Cafe. Bestellt haben wir so einen komischen “Sponge” mit Vanille Soße. Boah war der ekelig. Total Süß und dann auch noch warm. Nach ein paar Bissen entschieden wir uns also es lieber nicht zu essen.

Gerade als wir bezahlten, sahen wir einen Bus am Fenster vorbei fahren, der wohin fährt ?

Richtig: Kings Hill.

Nunja jetzt hatten wir unsere Räder und mussten wohl oder übel nachhause fahren. Dann fing es auch noch in Strömen an zu regnen und da wir den anderen Weg genommen hatten, mussten wir neben einer Bundesstraße laufen. Plitschnass und total erfroren kamen wir zuhause an wo ich mich erstmal trocken Föhnte. Da kann ja meine Erkältung nie besser werden *schimpf*

Ich halte euch auf dem laufenden (P.S. noch 14 Tage bis Germany)

 

Am Mittwoch hatte ich auf dem Spielplatz das Au Pair Mädchen aus unserer Nachbarschaft getroffen. Sie heisst Marieke, ist 19 Jahre alt und kommt aus Holland. Sie wohnt nur 100 m von mir entfernt und wir hatten uns für Samstag zum Shoppen verabredet. Da das Wetter echt schäusslich war, wurden wir von ihren Gasteltern zum Bahnhof gefahren. In Maidstone angekommen machten wir uns erstmal auf den Weg in die Shoppingmall wo wir auch gleich ein paar Slipper fanden. Wir gingen in fast jeden Laden: Primark (super toller Laden) wo ich mir eine Denim Jeans für umgerechnet 12€ Gekauft hab. In Deutschland kostet die gleiche bei H&M 39,90 €. Super schnäpchen zumal ich echt neue Hosen brauch. 2 Stunden und einige Pfund leichter, machten wir uns auf den Weg zu Mc Donalds.

EEEEEEEndlich Essen ohne Karotten =) Die Burger waren super lecker und wir freuten uns endlich wieder Fast Food essen zu können. Auf dem Weg zum Bahnhof hab ich dann MEINE Tasche gefunden. Ich war ja zweimal in Rom und beide male hab ich gesagt: “hmm vllt. Das nächste mal.” Jedenfalls habe ich diese Tasche jetzt in Maidstone gekauft *gg* Die Verkäuferin fragte uns auch gleich wo wir herkämen und das sie meinen leichten deutschen Ankzent bemerken würde. Sie hatte früher mit ihrem Mann in Halle gelebt. Zufälle gibt’s. Wieder zurück am Bahnhof angekommen, wartete auch schon ein Bus mit dem wir fahren konnten. Es war das erste mal Marieke mit dem “Kings Hill” Bus fuhr. Total fertig sind wir zuhause angekommen und waren pünktlich zum Abendessen.

Natürlich mit Karotten =)

                                                    
                                                       12.03.08

Ich bin jetzt schon eine weile in England und hab natürlich auch schon eine Liste geschrieben was ich mag und was ich überhaupt nicht ausstehen kann =). Das Postitive überwiegt natürlich *gg* aber seht selbst:

Was ich Mag: - Die Familie
                      - Das Land
                      - Unser Haus und natürlich Kings Hill
                      - Zu meiner Überraschung, das Essen, ich liebe 'Baked Beans'
                      - Den links Verkehr *lööl*
                      - Das ein Zug direkt zu Wicked fährt *hehe*
                      - Die super Preise für Denim Jeans und Schuhe =)
                      - Du kannst anziehen was du willst (mit Lockenwickler einkaufen)
                      - SKYPE ist nämlich suuppper praktisch 
                      - Die 'Reading Books' der Kinder (als Hausaufgaben)leicht zu lesen
                      - Kira wenn sie "High Musical" sagt oder versucht zu singen 
                      - LIDL in England *gg*
                      - Lakritze (die ich in Deutschland hassssse)
                      - Das Wetter (größtenteils echt Sonnig)
                      - Das hier Kinder kaum allein zur Schule gehen müssen
                      - Ich krieg hier soviel Kaffee wie ich mag (kein Tee =) *jump*)
                      - ASDA (Einkaufshalle: Glätteisen für 6 € *gg*)
        
ich nicht mag:- Mütter die sich auftakeln wie zur Oskar Verleihung 
                      - Die besagten Mütter blockieren den Weg *grrrrrr*
                      - Die laufen hier alle voll Langsam wenn ich es eilig hab
                      - Jeden Tag Gesundes Essen (Mc Doof *rocks*)
                      - Die 15 °C im Haus *bibber*
                      - Warmen Haferbrei
                      - Das manche Leute einfach nicht geradeaus schauen können *grr*
                      - Englische Schokolade


fortsetzung folgt...




                                                      
05.03.08

Heute ist WorldMathDay, die Kinder und Ich haben die letzten Tage fleissig geübt. Das Wochenende war leider nicht soo erholsam wie gedacht. Am Samstag hatten Satu und Mark Geburtstag. Ich bin um 03.00 Uhr nachts aufgestanden und hab ein "Happy Birthday" Banner in die Küche gehängt. Es gab leckeren Clown Kuchen und reichlich zu Essen. Am Sonntag war dann Muttertag und Satu wurde von uns verwöhnt.

Kira ging es garnicht gut und so beschlossen wir ,das sie am Montag nicht zu PreSchool gehen sollte. Ich hab also den ganzen Tag mit Kira gespielt und DVD´s geschaut. Dienstag ging es ihr noch nicht viel besser, aber wir mussten zusammen Natalie und Tommi abholen. Mit Kira und Natty war ich dann schnell bei ASDA und wir haben ENDLICH !!!! NUTELLA gekauft =) Ich liebe es aber es ist ganzschön Teuer. Man bezahlt hier für ein (wirklich sehr kleines) 200 g Glas, 75 pence. Das sind umgerechnet ca. 1,50 €. Also heisst es in 4 Wochen: Nutella aus Deutschland mitbringen =)

Die Kinder sind super lieb, zur zeit aber extrem Aufgedreht. Sie streiten sich und dann fängt einer nach dem anderen an zu weinen. Deswegen haben wir gestern Abend alle zusammen "The Wizard of OZ" geschaut. Sie müssen ja für Wicked vorbereitet sein =)

Satu und Mark albern die ganze Zeit miteinander rum und wir haben ihn gestern Abend damit aufgezogen, dass England nicht bei der Fussball Europa Meisterschaft dabei ist *ggg*

Ich meld mich bald wieder

Lieber gruß
 

                                                 

                                                 
29.02.08

Ich kam heute vor einer Woche hier in England an. Genau genommen um 22:40 Uhr in London Stansted.Meine Gast Mama, Satu, hat gesagt sie würde in der Ankunfsthalle auf mich warten... was leider nicht der Fall war.

Da ich kein Telephon hatte, stiefelte ich also los um ein Telephon zu suchen. Leider hatte ich keine Muenzen und und niemand konnte meine Scheine wechseln. Aber Engländer sind ja sooooooo lieb =) Ein junger Mann (mag er 19 gewesen sein) saß neben der Telefonzelle und wollte mir alle seine Münzen geben. Leider war es zu wenig Geld und so stiefelte ich los um jmd. zu finden der meine Satu ausrufen könnte. Ich fand diese Person an der Airport Information und sie rief auch gleich den Namen meiner Mummy aus. Nach 10 min. warten war noch immer keine Satu in Sicht. Da bot mir die nette Dame von der Airport Information an, ihr Telephon zu benutzen.

Doch das das war noch lange nicht alles: Sie wählte die falsche nummer und schwups hatte ich das andere Au Pair (auch Jessica)an der Strippe. Die plapperte gleich fröhlich drauf los und erst nach 5 min. konnte ich ihr sagen das Satu noch immer nicht am Flughafen sei. Sie gab mir die richtige Nummer und die nette Dame von der Information entschuldigte sich 1000 mal.

Als ich dann endlich Satu' s Stimme hörte waren es nur noch 5 min. bis sie vor mir stand. Ich glaub in diesem Moment konnte ganz England den Stein hören der mir vom Herz gefallen ist =)

Wir fuhren dann nochmal ca. 1 Stunde bis wir  Zuhause ankamen. Die Familie hat wirklich ein schönes Haus in einer sehr schönen Gegend. Ich lernte auch den Mann des Hauses kennen: Mark. Nach ein bisschen Smalltalk entschied ich mich ins Bett zugehen.

Am nächsten Morgen ist die familie nach London gefahren und ich mit dem anderen Au Pair (mittlerweile "old Jessica" genannt ) nach Maidstone. Zum ersten mal mit einem Englischen Doppeldecker =)

Abends hab ich dann endlich die Kinder kennengelernt. Soooo suess und garnicht so schüchtern wie ich dachte =)

Da Montag Schulfrei war, kam Jessica am Dienstag mit zu den Schulen um mir den Weg zu zeigen. Wir nennen es den "School Run". Gegen Mittag verabschiedete sie sich und flog wieder nachhause (Finnland).

Viel ist passiert in der Woche: Ich hab alles erlebt von Schreianfällen und Heulkrämpfen biszu diesem tollen Lachanfall: Kira hat irgendwas komisches gemacht und schon lagen Kira, Tommi, Natalie und Ich auf dem Boden und kringelten uns vor Lachen. Wir haben so 10 min. gelacht und unsere Mummy stand da und hat nur den Kopf geschüttelt. Sie musste aber selber lachen (ich glaub das sah zu Komisch aus) =)

jetzt ist endlich Wochenende und vllt. kann ich mal schööööön ausschlafen

see you 

 

 

Shopping in Maidstone

       

Es waren schon 2423 Besucherauf meiner Seite.
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=